E.1 - WCF-Ringe

  Teil E – Organisation des WCF-Rings

In allen Ausstellungen der WCF können gleichzeitig traditionelles Richten und WCF-Ringe stattfinden: ein Ring für erwachsene Katzen, ein Ring für Kastraten
und ein Ring für Jungtiere 10 Wochen - 10 Monate. Alle in der Ausstellung miteinander konkurrierenden Katzen können an einem WCF-Ring teilnehmen.

 

E.1.1 – Erwachsenen-Ring

Alle Katzen über 10 Monate, ungeachtet der Rasse, Farbe, Klasse und des Geschlechts, werden zusammen in einem Ring gerichtet, wo der Richter maximal die Plätze von 1 bis 10 vergibt.

 

E.1.2 – Kastraten-Ring

Alle Kastraten, ungeachtet der Rasse, Farbe, Klasse und des Geschlechts, werden zusammen in einem Ring gerichtet, wo der Richter maximal die Plätze von 1 bis 10 vergibt.

 

E.1.3 – Jungtier-Ring

Alle Jungtiere von 10 Wochen bis 10 Monaten (10 Monate ausgeschlossen), ungeachtet der Rasse, Farbe, Klasse und des Geschlechts, werden zusammen in einem Ring gerichtet, wo der Richter maximal die Plätze
von 1 bis 10 vergibt.

 

 
E.2 – Qualifikation der Richter für einen WCF-Ring

Nur Richter, welche für die am Ring teilnehmenden Kategorien im Besitz einer WCF Richtererlaubnis sind, haben die Berechtigung, den WCF-Ring zu richten.

 
E.3 – Reihung und Teilnehmeranzahl

E.3.1 – Reihung der maximal 10 besten Teilnehmer


Es müssen mindestens 4 Katzen an einem Ring teilnehmen.
Es werden maximal die 10 besten Teilnehmer platziert:      

 

Anzahl der Teilnehmer Anzahl der platzierten Katzen (Finalisten)                                                                                                                         
4 2
5, 6 3
7, 8 4
9, 10   5
11, 12  6
13, 14 7
15, 16 8
17, 18 9
19  und mehr    10

 

 

 

E.3.2 – Teilung eines WCF-Ringes


Ist die Teilnehmeranzahl weniger als 39 (inklusive), kann der Ring nicht geteilt werden.
Beträgt die Teilnehmeranzahl mehr als 39, kann der Ring in 2 Teilringe geteilt werden, wobei jedoch im zweiten Teilring nicht weniger als 4 Teilnehmer anwesend sein dürfen. In diesem Fall werden die Besten entsprechend Artikel E.3.1 gereiht.
Die Teilung eines Ringes ist optional.